Grüß Gott und Herzlich Willkommen in unserer Kirchengemeinde

 

 

 

Ich wünsche dir in jeder Hinsicht Wohlergehen ...

Wie ein Geburtstagswunsch klingt das: und er kommt von Herzen!

Er gilt allen Menschen in unserer Gemeinde, allen Menschen in Erlenbach und allen, die hier Zuflucht suchen.

Die Arbeit mit Geflüchteten ist in diesen Wochen besonders wichtig.

Zur Zeit gibt es zwei Deutschkurse im Gemeindehaus.

Zum Internationalen Café samstags von 10 bis 12 Uhr lädt der Helferkreis ein. Hier treffen sich Engagierte mit Geflüchteten aus verschiedenen Ländern zum Kennenlernen, Austausch und zur Begegnung. Kinder sind willkommen! Deutschkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Wichtig ist auch das Gebet für den Frieden. Wo kann ich für den Frieden beten? Wir beten in jedem Gottesdienst, sonntags um 9.30 in der Martin-Luther-Kirche. Zusammen mit Pfarrer Kraft und der katholischen Pfarreiengemeinschaft laden wir ein zum ökumenischen Friedensgebet:  freitags um 18.00 Uhr St. Maurice Platz in Erlenbach a. M.

 

 

Wir beten für die Menschen in der Ukraine,
die immer mehr Not leiden in der Eskalation mit Russland.
Wir bitten Dich, erbarme Dich über die Opfer der Gewalt,
und hilf ihnen, sich und ihre Kinder in Sicherheit zu bringen.
Steh den Familien der Soldaten bei,
in ihrer Sorge und Todesangst.
Gib Deinen Geist des Friedens in die Herzen der Mächtigen.
Lass sie diplomatische Ideen voranbringen und neue Lösungen für die alten Konflikte
finden.

Du siehst uns in all unser Hilflosigkeit.
Du hörst das stammelnde, angstvolle Beten
der vielen Menschen in der Ukraine, in Russland, in Europa und weltweit.
Herr, erbarme Dich!

 

Mit großer Bestürzung und Trauer verfolgen wir die Nachrichten, die uns aus der
Ukraine erreichen. Den Preis für diesen Krieg werden die Menschen zahlen, die jetzt
unverschuldet ihre Sicherheit und ihr Zuhause verlieren. Wir sind bei Ihnen mit
unserer Fürbitte, unseren Gedanken. Dieser Krieg herrscht nicht nur im Osten der
Ukraine, sondern auch in den bislang friedlichen Regionen des Landes. Massive
Fluchtbewegungen in sichere Teile des Landes und die Nachbarländer werden die
Folge sein.

Die Diakonie Katastrophenhilfe will den Menschen in den betroffenen Regionen
mithilfe lokaler Partnerorganisationen schnell und mit aller Kraft beistehen und
bittet dafür um Ihre Spenden und Kollekten.

Ihre Spende hilft
Evangelische Bank
IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
Spendenstichwort: Ukraine Krise

 

Es grüßt Sie herzlich,

Dr. Gregor Kreile, Pfarrer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spendenkonto der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Erlenbach am Main:

Sparkasse Miltenberg-Obernburg: DE51 7965 0000 0430 2021 01